Während seines Wehrdienstes im Heeresmusikkorps 7 in Düsseldorf bekam Nick 2004 seine erste Bassposaune, der Anfang einer tiefen Liebesgeschichte im tiefen Blechbereich! Das Instrument studierte er zuerst in London in der Royal Academy of Music, wo er auch das landesweite Vorspiel für das "Young Musician's Symphony Orchestra" gewann. Zusätzlich gewann er den Konzertwettbewerb am "Royal Holloway, University of London" wo er das "Konzert in einem Satz" von Alexei Lebedev mit Orchesterbegleitung vortrug.

 

Ein Austauschjahr an der "University of Ottawa", Kanada, zeigte ihm die nordamerikanische Blechblastradition mit Douglas Burden als Lehrer. In dem ereignisreichen Jahr sang er mit seinem Lehrer auf der Bühne Gabriel Fauré's "Requiem" unter der Leitung von Geigenvirtuoso Pinchas Zukerman.

 

Nach seinem Abschluss in London mit der Bestnote "First Class Degree with Honours", lehnte er sämtliche Stipendiumsangebote an renommierten Hochschulen ab, um in Rotterdam (NL) mit der Bassposaunenlegende Ben van Dijk weiterzustudieren. Nach vertieftem Klassikstudium entschied er sich zur Jazzmusik bei Martin van den Berg, Bart und Erik van Lier und Ilja Reijngoud. In dieser Zeit studierte er auch Tuba, u.a. mit Hendrik Jan-Renes vom "Rotterdam Philharmonic Orchestra". Er spielte mit zwei der bekanntesten und renommiertesten Ensembles, dem "Metropole Orkest" und dem "Jazz Orchestra of the Concertgebouw". 

 

2013 kehrte er in seine Heimatstadt Mönchengladbach zurück. Hier beschäftigte er sich auch mit dem hohen Blech (Trompete, Flügelhorn), weiteren Ventilinstrumenten (Euphonium, Bariton) und dem Dirigat. Er spielte Tuba mit dem "Golden Horn Brass Quintet", die als "Artists in Residence" im Sommerseminar "Italian Brass Week 2013" mitwirkten. Mit diesem Quintett teilte er die Bühne mit den Trompeten- und Hornvirtuosi Rex Richardson und Luca Benucci. 

 

Weitere Auftritte in Deutschland erfolgten u.a. mit dem "Grand Central Orchestra" (Köln) und dem "Notabu neue Musik" Ensemble (Düsseldorf), wo er bei der Weltpremiere von Oskar Gottlieb Blarrs "Der Siebte Engel" die Kontrabassposaune spielte. Zusätzlich zu seinem Musizieren und seinen vielen Blechblasschülern leitet er seit 2014 den "Posaunenchor Mönchengladbach-Korschenbroich" mit viel Freude und Erfolg.  

Nick Sholl

Musician, Teacher, Conductor